LaKru-Stimmtransition

Bildschirmfoto 2015-10-11 um 20.37.13LaKru-Stimmtransition – 
Der effektive Weg zur weiblichen Stimme
Diese Fortbildung richtet sich an Stimmtherapeuten und Logopäden.

DIESES ANGEBOT IST AUSGEBUCHT

Wenn Du Dich auf die Warteliste eintragen möchtest, sende eine Mail an info[at]hauptstadtstimme.de

 

NEU: Als Reaktion auf das Feedback der bisherigen Teilnehmer der letzten Jahre, haben wir uns in diesem Jahr dazu entscheiden, die Fortbildung von vier auf fünf Tage zu erweitern. So können wir noch intensiveres Üben in kleinen Gruppen sowie einen optimalen Wechsel von Input und Pausen gewährleisten.

Dozent: Thomas Lascheit & Stephanie A. Kruse
Datum: 17.10.-21.10.2018

Zeiten:

Mittwoch 16.00 – 20.00 Uhr
Donnerstag 10.00 – 18.00 Uhr
Freitag 10.00 – 18.00 Uhr
Samstag 10.00 -18.00 Uhr
Sonntag 09.30 – 15.30 Uhr

Fortbildungspunkte: 32
Teilnehmer: mind. 8 / max. 15

Preis: 590,00€
(inkl. LaKru-Workbook, LAX VOX® Schlauch und Schlauchhalter, Snacks & Getränke)

Inhalte:
Die Anmeldung einer trans* Klientin in der logopädischen/stimmtherapeutischen Praxis stellt die Logopäden vor eine besondere Herausforderung: Das Entwickeln eines neuen, als weiblich beurteilten Stimmklangs – und nicht, wie bisher, das Heilen einer Stimmstörung. Die Vorgehensweisen aus der Stimmtherapie zeigen im Bereich der Stimmtransition keine ausreichend große Wirkung, um den Stimmklang so maßgeblich zu verändern. Darum haben Stephanie A. Kruse und Thomas Lascheit die LaKru-Stimmtransition entwickelt, welche Übungen aus der Gesangspädagogik und der Stimmbildung und Sprecherziehung bei Schauspielern beinhaltet. Dabei ist die LaKru-Grundidee, dass man die biologisch männliche Anatomie natürlich nicht verändern kann, die einzelnen Muskeln in ihrer Funktion jedoch so trainieren kann, dass diese der weiblichen angenähert werden.
Die Klientin wird in der LaKru-Stimmtransition als Stimmexpertin ausgebildet. Sie lernt alle wichtigen Informationen zur Anatomie und Physiologie kennen, erlernt die Funktionsweisen der einzelnen an der Stimmgebung beteiligten Muskeln, übersichtlich und strukturiert angeboten in „Bausteinen“. Werden die einzelnen Bausteine / Stimmtechniken beherrscht, werden diese zusammengesetzt, um so den weiblichen Stimmklang zu erzeugen. Diese Vorgehensweise ermöglicht eine strukturierte, gezielte und effektive Therapieplanung und Gestaltung. Die LaKru-Stimmtransition ist direkt und konkret – so dass in kurzer Zeit bereits Erfolge erzielt werden.

In dieser 5tägigen Fortbildung erlernst Du das nötige stimmtherapeutische und themenbezogene Hintergrundwissen für die Therapie mit trans* Frauen. Du erlernst die Basisübungen der LaKru-Stimmtransition in kleinen Gruppen, und zwar so konkret und praktisch, dass Du das Gelernte gleich in die Praxis umsetzen kannst: Du wirst in der Fortbildung die Gelegenheit haben, die Übungen mit trans* Frauen auszuprobieren.

Nach diesen fünf Tagen besteht die Möglichkeit dich für die Weiterbildung zum
„Fachtherapeuten LaKru-Stimmtransition“ anzumelden. Genauere Details dazu folgen an dieser Stelle in den kommenden Wochen.

Advertisements